Tel. 01 / 526 48 46

Die Kosten

Die Kosten für eine förderdiagnostische Abklärung, das nachfolgende Beratungsgespräch und eine ausführliche schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse betragen 240,- €.

Diese Kosten müssen mangels öffentlicher Kostenträger zur Gänze von den Eltern übernommen werden.

Die Kosten einer fortlaufenden Einzelbetreuung in unseren Instituten belaufen sich im Standardfall auf monatlich 240,- €.

Dabei handelt es sich um eine Pauschal-Abrechnung, das heißt: Sämtliche Leistungen (in der Regel vier Betreuungsstunden pro Monat, dazu die individuellen Übungsblatt-Pakete, die laufende Betreuung und Einschulung der Eltern, die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Schule) sind darin abgegolten.

Die unterschiedliche Anzahl von Betreuungsstunden in einzelnen Monaten (gesetzliche Feiertage, Schulferien) ist im Pauschalbetrag bereits berücksichtigt. Das Institut trägt aber dafür Sorge, dass durch Feiertage nicht mehr als zwei Therapiestunden pro Schuljahr ausfallen. Bei Ausfällen wegen Krankheit, Schulausflügen etc. werden natürlich Ersatzstunden angeboten.

Eine Kostenübernahme durch öffentliche Stellen ist im Fall einer mathematik-spezifischen Förderung rechenschwacher Kinder und Jugendlicher in Österreich – anders als in Deutschland – derzeit in der Regel nicht möglich. Wir sind laufend bemüht, dies zu ändern; absehbar ist eine Verbesserung dieser völlig unbefriedigenden Lage derzeit aber nicht.